Login-Status: Abgemeldet.

von Fenna Meinders-Büngeler, 18.02.2013, 23:30

Abschied
Hallo und guten Abend,
ich grüße Euch heute als Ex-Vorsitzende der Tennis-Abteilung und möchte mich auf diesem Weg verabschieden - allerdings nicht als aktive Tennisspielerin.
In seinem Bericht zur JHV hat Franz-J. Duwenbeck den neu gewählten Vorstand vorgestellt. Dies ist ganz sicher eine sehr gute Wahl und ich wünsche dem neuen Vorstand viel Glück!
Bedanken möchte ich mich für Euer Vertrauen in den letzten 20 Jahren. Ausdrücklich danke ich auch dem jeweiligen Vorstand in all den Jahren für die vollkommen unproblematische und harmonische Zusammenarbeit und natürlich auch für das Abschiedsgeschenk der Abteilung sowie des Hauptvereins. Vielen Dank!!
Nach 20 Jahren ehrenamtlicher Arbeit kann man natürlich einfach sagen "das reicht". Dennoch möchte ich zu meinen persönlichen Motiven zu meinem jetzt erfolgten Abschied von der Vorstandsarbeit Folgendes sagen:
Die "Arbeit" ist immer weniger geworden, was eigentlich schade ist. Denn es heißt, dass immer weniger Aktivitäten organisiert werden mussten. Alles, was der jeweilige Vorstand i. S. Mitgliederwerbung in den Jahren nach dem großen Tennisboom unternommen hat, ist letztlich im Sande verlaufen. Z. B. haben die Bemühungen in Verbindung mit den Schulen sowie immer wiederkehrende Werbeaktionen mittels Flyern und Zeitungsbeilagen pp nichts gebracht. Tatsache ist, dass die Zahl der Mitglieder in der Tennisabteilung kontinuierlich gesunken ist. Man kann sagen, dass mich diese immer gleichen Probleme, für die es offensichtlich momentan keine Lösung gibt, mit der Zeit demotiviert haben. Das ist keine gute Voraussetzung für die Arbeit im Verein.
Letztlich habe ich diese Entscheidung aber im September des letzten Jahres getroffen, als der Vorstand des Hauptvereins Geert Meinders als Fußballtrainer entlassen hst. Die Umstände dieser Entlassung und der Umgang des Vorstands mit dem Trainer bzw. auch ehrenamtlichen Mitarbeiter haben mich schockiert. Ich hätte es vorher nicht für möglich gehalten, dass so etwas in unserem Sportverein passiert. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Vorstand ist aber für die Abteilungen unverzichtbar und die Entscheidungen müssen berechenbar bleiben. Das ist als meiner Sicht z. Z. nicht der Fall und war für mich der Grund, unter mein Engagement im Sportverein einen Schlussstrich zu ziehen.
Ich wünsche Euch alles Gute, bleibt gesund und sportlich, so dass wir uns hoffentlich noch oft auf dem Tennisplatz sehen.
Liebe Grüße, Eure
Fenna Meinders-Büngeler
Aktuelle News
Die 5 Neuesten
SpVgg allg., 13.04.18
Tagesfahrt nach Kempen
SpVgg allg., 01.04.18
Frohe Ostern !
SpVgg allg., 17.01.18
Mitgliederversammlung 2018
SpVgg allg., 26.12.17
SpVgg Sport Talk und Neujahrsempfang zum Start ins neue Jahr
SpVgg allg., 24.12.17
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
Alle ...



SERVER: Alfahosting
Besucher: 429252