Login-Status: Abgemeldet.

von Guido Feldkamp, 05.01.2014, 12:00

Und plötzlich standen wir im Finale
Am 03.01. nahmen wir an der Vorrunde des Vorwärts-Volksbankcups teil und qualifizierten uns als Gruppenzweiter für die Endrunde, die am 04.01. ausgetragen wurde.
In der Endrunde gab es eine erneute Gruppenphase mit jeweils 4 Mannschaften. Unsere Gegner waren: Vfl Weiße 11 A1, Vorwärts Nordhorn A1 und SUS Neuenkirchen A1.
Gegen VFL Weiße 11 A1 gewannen wir im ersten Spiel mit 3:2, im zweiten Spiel gab es eine Punktteilung mit SUS Neuenkirchen. In unserem letzten Spiel hatten wir dann die Möglichkeit, einerseits den Gastgeber Vorwärts Nordhorn erneut aus dem Turnier zu kicken (so wie in der Vorrunde) und andererseits als Gruppenerster in die KO-Phase einzuziehen.
Kurz gesagt: Es hat funktioniert! Vorwärts flog raus und wir zogen als Gruppenerster in die KO-Phase ein.
In der KO-Phase trafen wir dann auf unseren Liga-Konkurrenten Sparta Nordhorn. Die Ansprache vor dem Spiel fiel kurz aus, weil es nicht möglich gewesen wäre, die Jungs noch heißer auf das Spiel zu machen. Wir zeigten eine sehr gute Leistung und fertigten Sparta mit 3:0 ab.
Auf einmal standen wir schon im Halbfinale und alle dachten sich so: "Wooooooow"(Zitat: Dietzel)
Im Halbfinale mussten wir dann gegen TUS Lingen ran, die eigentlich ein sehr großer Favorit auf den Titel waren. Aber auch hier stimmte der Einsatz und die Einstellung bei jedem Einzelnen von uns! Die beiden Topspieler der Lingener wurden permanent bearbeitet und hatten kurz nach Spielbeginn schon keine Lust mehr. Die Nummer "23" der Lingener hatte nur Luft für 8 Minuten, deswegen holte er sich gleich 2 mal durch Unsportlichkeiten eine 2-Minuten-Strafe ab.
Am Ende gewannen wir mit 3:1 und plötzlich standen wir im Finale.
Vor dem Finale saßen wir gemeinsam in der Kabine. Es wurde sehr viel gelacht und geschmunzelt, weil einfach niemand von uns damit gerechnet hat, so weit zu kommen.
Im Finale trafen wir dann auf Borghorst. Borghorst hat ein sehr starkes Turnier gespielt. Es hätten beide Mannschaften im Finale gewinnen können, doch in der letzten Minute ging Borghorst mit 1:0 in Führung und wurde somit auch Turniersieger.

Wir sind dennoch sehr zufrieden!



Links zum Thema:
Aktuelle News
Die 5 Neuesten
SpVgg allg., 17.01.18
Mitgliederversammlung 2018
SpVgg allg., 26.12.17
SpVgg Sport Talk und Neujahrsempfang zum Start ins neue Jahr
SpVgg allg., 24.12.17
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
SpVgg allg., 17.12.17
Neue Trainingsanzüge für die Fussball-Miniabteilung
SpVgg allg., 06.12.17
Anwärterlehrgang für Fußball-Schiedsrichter 2018
Alle ...



SERVER: Alfahosting
Besucher: 416730