Login-Status: Abgemeldet.

von Frank Kotting, 17.03.2014, 22:50

Spielbericht SV Wietmarschen - SpVgg Brandlecht-Hestrup 1:1 (1:0)
Aufstellung:
Ruwen Nolders – Janek Moggert, Jens Sandschulten, Matthias Hartwich, Gerwin Verwold – Lars Feldkamp – Sebastian Vox, Malte Frensch, Jonas Kethorn, Andreas Sandschulten – Erkan Satar

Am vergangenen Sonntag begann der lang ersehnte Rückrundenstart. Nach dreimonatiger Winterpause war es endlich soweit und wir mussten im Auftakt gleich gegen einen starken Konkurrenten antreten: dem SV Wietmarschen. Das Spiel sollte das erwartet schwere Spiel vor vielen Zuschauern werden. Da wir viele angeschlagene und abwesende Spieler hatten, nahm Hendrik Schultjan vorerst auf der Bank Platz.

Wietmarschen begann in der ersten Hälfte sehr druckvoll und setzte uns früh unter Druck, so dass wir gar nicht erst zum Spielfluss kamen. Dazu kam, dass wir nicht so recht ins Spiel fanden und auch körperlich nicht dagegen hielten. Wietmarschen war in allen Belangen besser und erspielte sich ein Chancenplus. So kam es, wie es kommen musste: Nach einem auf den ersten Pfosten getretenen Freistoß besorgte Andreas Groven in der 13. Minute mit einem Kopfball das 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit machte Wietmarschen weiter Druck, spielte ein intensives Pressing, aber auch wir kamen zu zwei sehr guten Chancen. Doch Erkan Satar und Gerwin Verwold vergaben jeweils freistehend vor dem gegnerischen Torwart. Somit ging es mit einem 1:0 Rückstand in den Pausentee.

In der zweiten Hälfte kamen wir viel besser ins Spiel. Es war kein schönes, aber ein hart umkämpftes Spiel. Gerold Hoesmann brachte mit Gerwin Mensen (61.), Hendrik Schultjan (76.) und A-Jugendspieler Dustin Snyders (82.) frischen Wind in unsere Mannschaft. Dies sollte sich in der 83. Minute belohnt machen: Dustin Snyders schickte Hendrik Schultjan mit seinem ersten Ballkontakt in den freien Raum. Hendrik Schultjan ließ sich freistehend nicht zweimal bitten und versenkte die Kugel flach ins lange Eck.

Mit diesem Unentschieden haben wir nicht zwei Punkte verloren, sondern einen Punkt gewonnen und können vor allem aufgrund der ersten Halbzeit bestens leben. Vor allem Ruwen Nolders ist dieses Unentschieden zu verdanken, da er uns mit vielen Paraden im Spiel gehalten hat, die hervorragenden Einwechselungen sind natürlich auch nicht zu vergessen.

Nun hoffen wir, dass wir am kommenden Sonntag zuhause auf eigenem Platz gegen SV Hoogstede eine deutliche Leistungssteigerung erbringen. Anstoß ist um 14 Uhr.

Von Sebastian Vox
Aktuelle News
Die 5 Neuesten
SpVgg allg., 13.04.18
Tagesfahrt nach Kempen
SpVgg allg., 01.04.18
Frohe Ostern !
SpVgg allg., 17.01.18
Mitgliederversammlung 2018
SpVgg allg., 26.12.17
SpVgg Sport Talk und Neujahrsempfang zum Start ins neue Jahr
SpVgg allg., 24.12.17
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
Alle ...



SERVER: Alfahosting
Besucher: 429420